Am Vormittag des 21.02.2020 wurden wir zusammen mit den Nachbarwehren zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Bereits bei der Alarmierung wurde uns mitgeteilt, dass zwei PKWs beteiligt sind und eine Person sich nicht selbständig aus dem Auto befreien kann.
Der Unfall ereignete sich bei Bibersbach. Vor Ort zeigte sich, dass zwei PKWs kolidierten und ein PKW von der Straße abgekommen ist. Eine Person konnte sich nicht selbständig befreien. Hier reicht jedoch kleines Werkzeug (Brechstange) um die Autotür zu öffnen und die Person aus dem Auto zu befreien. Beide beteiligten Personen waren zum Glück nur leicht verletzt und wurden mit jeweils einem RTW in ein umliegendes Krankenhaus zur weiteren Behandlung und Untersuchung gebracht.
Da bei einem Fahrzeug eine größere Menge Betriebsstoffe ausgelaufen sind, wurde ein Umweltberater des Lkr Regensburg hinzugezogen.
Da beide Autos nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese mit einem Abschleppwagen abtransportiert werden.
Für die Zeit des Einsatzes, mussten wir die Straße zwischen Biebersbach und Frauenzell komplett sperren.

Eingesetzte Kräfte:
Rettungsdienst
Polizei
Landkreis Regensburg Berater
Abschleppdienst
Regensburg-Land 5/1
FF Altenthann
FFW Bruckbach
FF Brennberg